Startseiteüber unsHobbiesBerufReisenTipps und Linksprivate (!) SeitenMarktplatze-Mail senden
meine Hobbies

  • Fliegen
    Seit frühester Kindheit hat mich das Fliegen total fasziniert.

    Leider ist das Ganze ein nicht wirklich kostengünstiges Unterfangen und so hat es bis 2015 gedauert, bis ich das Thema angehen konnte.

    Von Anfang an war es ein absolut erhebendes Gefühl, so ein Flugzeug selbst in die und in der Luft zu bewegen.

    Die zu lernende Theorie ist wirklich sehr umfangreich - und mit zunehmendem Alter fällt einem das schulähnliche Lernen offensichtlich immer schwerer. Ich habe es jedenfalls erst wieder lernen müssen.

    Inhaltlich beschäftigt sich die Theorie natürlich mit allen Themenkomplexen des Fliegens wie z.B. der der Meteorologie, der Aerodynamik, dem Luftrecht, der Navigation, dem Flugfunk usw.. Letztendlich muss man nahezu alles lernen, was auch ein Berufspilot können muss.

    In der Praxis sind -neben dem eigentlichen Fliegen- eine Menge Handgriffe zu lernen. Gerade anfangs ist man mit dem Fliegen an sich derart beschäftigt, dass es schwer ist, die richtigen Dinge in der richtigen Reighenfolge und zur richtigen Zeit zu tun. Mit der Zeit kommt aber auch da die Routine, wenngleich man sich dazu zwingen muss (und sollte), jeden Handgriff bewusst auszuführen!

    Besonders scher getan habe ich mich lange Zeit mit dem Landen. Anflug & co. waren bald OK, aber das Abfangen in der richtigen Höhe mit der richtigen Abfang-Dosierung habe ich mühsam lernen müssen. Gut, runter gekommen bin ich immer, aber gut waren die Landungen anfangs eher selten.

    Mittlerweile habe ich den Flugschein in der Tasche und freue mich auf jeden einzelnen Flug.



  • Golf
    Schon seit Jahren hatte ich mir vorgenommen, es mit dem Golfen einmal zu versuchen.

    2003 war es dann so weit - nach vielen Trainerstunden und einem Fehlversuch hatte ich die Prüfung zur Platzreife bestanden und war somit auf die Golfwelt losgelassen.

    Seitdem versuche ich ständig, einen viel zu kleinen Ball mit einem viel zu langen Schläger in ein viel zu kleines Loch zu befördern - mit mehr oder weniger Erfolg.

    Aktuell spiele ich ein Handicap von 35,3...



  • Tauchen

    Seit 2004 gehöre ich auch zur Gilde der Lebewesen, die versuchen, möglichst lange ohne Kontakt mit der Wasseroberfläche über die Runden zu kommen - und das, ohne körperlichen Schaden zu nehmen. Der permanente Ausgleich zwischen ausreichender Stickstoffsättigung und drohender Unterhopfung will halt gelernt sein ;-)

    Lasst es Euch sagen: Das Gefühl, Eins mit der Unterwasserwelt (vornehmlich in tropischen Gefilden, denn ich bin bekennendes Weichei, was Temperaturen angeht) ist unbeschreiblich. Man muss das selbst gesehen haben.



  • Sportschießen

    Seit 1978 betreibe ich das Sportschießen mit einem Luftgewehr. Der ein oder andere mag ja annehmen, daß es sich dabei nicht um eine Sportart im herkömmlichen Sinne handelt - FALSCH !.

    Das Sportschießen erfordert weit mehr als nur das Zielen und Abziehen, wie man es beispielsweise von Kirmesplätzen her kennt.

    Sportschießen erfordert ein erhebliches Maß an körperlicher Fitness. Wer's nicht glaubt, soll mal das Gewehr mit seinen etwa 5 Kilo Gewicht eine gute Stunde halten und sich entsprechend der Erfordernisse auf die Beine stellen.

    Das Sportschießen findet zu einem nicht unerheblichen Teil im Kopf statt. Es stellt hohe Anforderungen an das Konzentrationsvermögen. Man ist gezwungen, alles (!) um sich herum zu vergessen und sich ausschließlich mit sich und dem Sportgerät zu beschäftigen.
    Derart mit mit sich und seinen Problemchen alleine kommt man ziemlich leicht in's Grübeln - und das ist ziemlich fatal.

    Das Ziel, die "10", mit ihrem Durchmesser von 0,5 mm erleichtert die Sache aus 10 Metern Entfernung auch nicht unbedingt...



  • Motorrad fahren
    Seit ich 1983 den Führerschein für Auto und Motorrad habe, bot sich leider lange Zeit keine Gelegenheit, dieses Hobby auszuüben.

    2001 war es dann so weit: Bis Anfang 2006 nannte ich eine XJ600S von Yamaha mein Eigen. Mit ihren 61 PS ist es eine Maschine, die bei Anschaffung in meinen Augen ein gesundes Mittelmaß darstellt. Man hat einige Reserven in der Hinterhand und gerät doch nicht in Versuchung, mehr zu versuchen, als gut ist.

    Anfang 2006 habe ich die Maschine zur Inspektion gebracht - und da stand sie dann: eine 2005er 600er Fazer mit wenig Laufweistung für vergleichsweise kleines Geld. Seitdem fahre ich 98 PS...



  • Internet
    Das Medium Internet fasziniert mich, seit ich vor ein paar Jahren das erste Mal "online" war. Ich hatte sofort das Bedürfnis, festzustellen, wie das Ganze funktioniert.

    So ergab dann eins das andere - bis zur Gestaltung von Homepages war es nur ein kurzer Weg.

    Wir Ihr auf diesen Seiten seht, bin ich kein Freund der inzwischen weit verbreiteten Spielereien wie Flash-Animationen usw.. Dies liegt einfach daran, daß ich der Auffassung bin, daß das Überfrachten von Seiten mit Grafiken vom eigentlichen Inhalt ablenkt (na ja, manchmal ist das ja vielleicht auch gut so).



  • Denksportaufgaben
    Als "Mensaner" gehört die Beschäftigung mit solcherlei Dingen schon fast zu den Grundbedürfnissen...